Agrar-, Jagd- und Waffenrecht

Mehr Info

Jagdrecht

Das Jagdrecht findet seine Rechtsquellen nicht nur im Bundesjagdgesetz (BJagdG), sondern in den jeweiligen Bundesländern, bspw. dem Thüringer Jagdgesetz (ThJG).

Unser Rechtsanwalt ist Justiziar beim TVJE und selbst Jäger. Er kennt die üblichen Probleme sowie Gegebenheiten und hat regelmäßig Kontakt mit Behörden und Gerichten.

 

Jagdgenossenschaft

Die Jagdgenossenschaft, als Körperschaft des öffentlichen Rechts, agiert nach den klassischen genossenschaftlichen Zielen Selbstverwaltung, Selbstverantwortung und Selbsthilfe. Entscheidungen und Beschlüsse auf der Jagdgenossenschaftsversammlung erfolgen durch Abstimmungen, wobei eine Mehrheit der Personen und der Fläche maßgeblich ist. Die Nichtteilnahme an dieser Versammlung kann zu erheblichen und langfristigen Nachteilen führen.

Unter welchen Umständen sind Beschlüsse unwirksam bzw. können angegriffen werden?

Wir wissen es und helfen Ihnen weiter!

 

Jagdausübungsrecht und Jagdschein

Das Jagdausübungsrecht, d.h. die ausschließliche Befugnis zur Jagdausübung, umfasst das Aufsuchen, Nachstellen, Fangen und Erlegen von Wild. Der Jagdausübungsberechtigte hat einige Rechte und Pflichten zu wahren. Es setzt einen Jagdschein voraus. Der Jagdschein erfordert die erfolgreiche Absolvierung einer Jägerprüfung, welche aus einem schriftlichen und einem praktischen Teil nebst Schießprüfung besteht. Ein Jahresschein hat eine Gültigkeitsdauer von bis zu drei Jahren. Ist der Jagdschein erloschen und wird nicht verlängert, kann dies auch das Bedürfnis, eine Waffe zu besitzen, beeinflussen.

Werden Sie als Jagdscheininhaber und Waffenbesitzer im Straßenverkehr bspw. alkoholbedingt auffällig, erlangt die Jagdbehörde davon Kenntnis und kann die Waffenbesitzkarte und den Jagdschein einziehen.

 

Jagdpachtverträge

Ein Pachtvertrag über ein Jagdrevier ist üblich, da die wenigstens ein Eigenjagdbezirk besitzen. Dabei sind bestimmte Anforderungen einzuhalten, wie Mindestpachtzeiten, Schriftform und die Vorlage bei der zuständigen Jagdbehörde. Ein solcher Vertrag sollte frei von Mängeln und Unstimmigkeiten sein.

Wir stehen Ihnen beratend außergerichtlich und prozessführend zur Seite.

Bei Fragen oder Terminwünschen erreichen Sie uns unter:

Magdeburger Allee 134
99086 Erfurt
Tel.: 0361 – 65 88 73 0
Fax: 0361 – 65 88 73 19
erfurt [at] keubke.de

Standort Eisenach
Goethestraße 21
99817 Eisenach
Tel.: 03691 – 88 58 76 2
erfurt [at] keubke.de

Standort Berlin
Alte Jakobstraße 88
10179 Berlin
Tel.: 030 – 27 56 37 37
Fax: 030 – 27 56 37 47
berlin [at] keubke.de

Direktkontakt

Schildern Sie kurz Ihr Anliegen,
wir melden uns bei Ihnen: